Gold, Öl, Europa-Aktien und Zinsen

Anleger sind pessimistisch

//
39,5 Prozent der Anleger rechnen mit einem sinkenden Ölpreis in den kommenden drei Monaten. Das ergab das Investmentbarometer für das Jahr 2014, welches von der Citi Group und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführt wurde. Die Anzahl der Pessimisten erreicht den höchsten Wert seit Auflegung des Citi-Investmentbarometers zu Beginn 2011, so die Studienautoren.

Mittelfristig gesehen steigt allerdings der Anteil der Optimisten. So gehen 47,6 Prozent der Befragten davon aus, dass der Ölpreis auf zwölf Monate wieder steigt. Dies ist laut Citi Group der höchste Wert seit dem letzten Quartal 2012.

Die aggregierten Kurserwartungen für die Anlageklassen Gold, Öl, europäische Aktien und Zinsen sind weiterhin schlecht. Umfrageteilnehmer werden zu diesen Anlageklassen nach ihrer jeweiligen Kurserwartung auf drei- beziehungsweise zwölf-Monatssicht befragt. Der daraus gewonnene Gesamtindex kann Werte von +100 bis -100 erreichen. Mit +15 markierte er in der aktuellen Befragung erneut einen Tiefststand und unterbietet das Allzeit-Tief des letzten Quartals von +16 noch einmal um einen Punkt.

Mehr zum Thema