Suche
Aktualisiert am 18.08.2021 - 14:51 UhrLesedauer: 3 Minuten

Gold, Realzinsen und die Politik „Goldpreis-Prognose – wird sich in Euro bis zum Jahr 2022 verdoppeln“

Seite 3 / 3

Und in welchem Szenario könnte es in den kommenden Monaten zu stark sinkenden Goldpreisen kommen?

Hartmann: Die Wirtschaft in den USA erlebt ein starkes 4. Quartal. Die Fed hebt den Zins um 50 statt wie erwartet 25 Basispunkte und stellt weitere Zinsanhebungen in Aussicht. Der US-Dollar steigt zum Euro daraufhin auf 1:1. Das setzt dem Goldpreis zu und lässt die Feinunze wieder auf 1.050 USD sinken. Wahrscheinlichkeit kleiner als 10 Prozent.

Was ist Ihrer Meinung nach der ideale Gold-Anteil in einem defensiven, einem ausgewogenen und einem chancenorientierten Portfolio?

Hartmann: Defensiv: 10 Prozent. Chancenorientiert: 20 Prozent.

Bitte wagen Sie für uns eine Goldpreis-Prognose. Den Zeitraum überlassen wir Ihnen.

Hartmann: Der Goldpreis in Euro wird sich bis zum Jahr 2022 verdoppeln.

Tipps der Redaktion
Foto: 16 Experten: Das muss passieren, damit der Goldpreis weiter abstürzt
„Wahrscheinlichkeit kleiner als 10 %“16 Experten: Das muss passieren, damit der Goldpreis weiter abstürzt
Foto: Eine Gold-Quote von 0 ist aktuell sinnvoll
Vermögensverwalter über Gold„Eine Gold-Quote von 0 ist aktuell sinnvoll“
Foto: Warren Buffett und die Goldpreis-Propheten
Wachtendorf-KolumneWarren Buffett und die Goldpreis-Propheten
Mehr zum Thema