Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Goldfonds von DJE: Neuer Berater, altes Konzept

//
„Der Fonds hat inzwischen eine Größe erreicht, für die umfangreichere Analyse- und Research-Kapazitäten erforderlich sind“, erklärt Ulrich Kaffarnik, Geschäftsführer von DJE Investment. Daher habe sich die Tochter der Dr. Jens Ehrhardt Gruppe entschieden, das Beratungsmandat selbst zu übernehmen. Das Anlagekonzept ändert sich laut Kaffarnik jedoch nicht.

Der Gold Port Stabilitätsfonds P wurde im April 2008 aufgelegt. Ziel des Fonds ist es, Anleger durch konservative Investments vor der Geldentwertung zu schützen. Dafür darf das Management für bis zu 30 Prozent des Fondsvermögens Goldbarren kaufen. Weitere 30 Prozent dürfen in physisch besicherte Exchange Traded Commodities (ETCs) auf Gold, Silber, Platin und Palladium angelegt werden. Auch Euro-Staatsanleihen, Immobilien sowie solide Schweizer Aktien sind Bestandteil des Portfolios.

Mehr zum Thema
Die besten Fonds seit dem Sprung ins neue Goldzeitalter – Wie geht’s weiter? Die besten Goldaktienfonds 2009 Goldfonds von Blackrock ist Liebling der Dachfondsmanager