Aktualisiert am 27.01.2020 - 15:33 UhrLesedauer: 1 Minute

Goldpreis World Gold Council startet Prognose-Tool

Goldbarren das Investment
Goldbarren: Die Preisentwicklung ist schwer einzuschätzen. | Foto: Getty Images

Im Januar 2019 kostete eine Feinunze Gold knapp 1.300 US-Dollar, derzeit liegt der Preis bei 1.554 US-Dollar. Investoren stellen sich die Frage: Wird sich die Rally fortsetzen?

Um zu prognostizieren, wie sich der Goldpreis entwickelt, verlassen sich Kleinanleger oft auf Finanzprofis. Dem will das World Gold Council Abhilfe schaffen und hat ein Tool namens Qaurum entwickelt, mit dem Investoren nach Registrierung basierend auf makroökonomischen Szenarien Preisprognosen aufstellen können.

„Das World Gold Council will Gold als Mainstream-Investment stärken”, sagt John Reade, Marktstratege bei der Organisation, und fügt hinzu: „Qaurum ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung, da es Anlegern einen Rahmen für die Bewertung der Performance von Gold bietet, der mit den Ansätzen anderer Anlageklassen konsistent ist.“

Tipps der Redaktion
Foto: Dann kann ja nur eine Nullrendite rauskommen
Gerd Kommer über Gold„Dann kann ja nur eine Nullrendite rauskommen“
Foto: Goldpreis stürmt nach oben
Vermögensverwalter Rainer BeckmannGoldpreis stürmt nach oben
ANZEIGEFoto: Gold – besser als Papiergeld
Flossbach von Storch zum EdelmetallbesitzGold – besser als Papiergeld
Mehr zum Thema