Google sieht grün

Google sieht grün

Der Google Ventures Fund wird von William Maris, Unternehmer und ehemaliger Portfoliomanager der schwedischen Investor AB, und Rich Miner, Mitgründer der 2005 von Google gekauften Android Smart Phone Software, gemanagt. Er ist bereits in ein Cleantech-Unternehmen investiert: Silver Spring Networks liefert eine Technologie, die Energienetze effizienter macht. Google selbst ist seit 2008 klimaneutral. Die Firma stößt also nicht mehr Kohlendioxid aus, als sie an anderer Stelle spart. Dafür hat Google den Energieverbrauch seiner Rechenzentren auf die Hälfte des Industriestandards gesenkt. Zudem investiert Google in Klimaschutzprojekte, die CO2-Emissionen an anderer Stelle einsparen. „REC“ heißt etwas umständlich Googles Forschungsinitiative, die erneuerbare Energien (RE) billiger als Kohle (C) produzieren will. Außerdem hat Google bereits einen philantropischen Arm: Google.org soll Armut, Krankheiten und die globale Erwärmung bekämpfen - mit Gewinn.

Mehr zum Thema
„Cleantech-Firmen sind Profiteure der Krise“ Willkommen im 21. Jahrhundert