Gothaer benennt Vertriebseinheit um

//
Die A&O Vertriebs-AG wird künftig als Gothaer Vertriebs-Service firmieren. Diese Vertriebseinheit ist eine hundertprozentige Tochter der Gothaer Allgemeine Versicherung.

Sie ist im Konzern zum einen für Kooperationen mit regional tätigen Versicherungsvereinen und Gilden – vor allem in Norddeutschland – zuständig, zum anderen für die Zusammenarbeit mit technischen Maklern und firmenverbundenen Vermittlern. Im Zuge der Umbenennung verlagert sich der Hauptsitz von Oldenburg nach Köln, „um Synergien zu nutzen“, heißt es vom Unternehmen. Oldenburg bleibe aber als regionaler Standort erhalten.

Die Gothaer hat die „Autoversicherung Oldenburg“ (kurz: A&O) im Jahr 2002 übernommen. Indem sie die umbenennt, will sie die Verbindung von A&O zum Gothaer Konzern verdeutlichen. Außerdem soll der Gothaer Vertriebs-Service künftig auch den österreichischen Markt bedienen. Hier sollen die Vertriebsmitarbeiter im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit künftig auch selektiv mit Technischen Maklern im Gewerbe- und Industriesegment zusammenarbeiten.

Mehr zum Thema
Gothaer will Beiträge stabil halten
Vorstandsmitglied der Gothaer geht
nach oben