Das muss eine digitale Bank leisten

Grafik des Tages

Das muss eine digitale Bank leisten

//

Wie stellen sich die Banken zukunftssicher auf? Sie versuchen digitaler zu werden. Dafür schließen sie Filialen und setzen die eingesparten Ressourcen ein, um besseren Online-Service zu bieten. Doch das allein reicht nicht aus, um attraktive Online-Kunden anzuziehen und an das Unternehmen zu binden, so die Personal- und Management-Beratung Accenture

“Ganzheitliche Betreuung”, so lautet das Zauberwort für Banken, die auch im Jahr 2020 erfolgreich sein wollen. Denn je mehr Dienstleistungen aus einer Hand der Kunde bei seiner Bank bekommt, desto weniger Gründe hat er, zur Konkurrenz zu wechseln. 

Ein Finanzdienstleister, der als Vorreiter im Bereich der Digitalisierung gelten will, muss drei Funktionen erfüllen. Er ist zum Einen der Ratgeber (Advice Provider), der dem Kunden individuelle, maßgeschneiderte Produktangebote macht. Zum Anderen ist er das Verbindungsglied zu Geschäftspartnern im finanziellen und nicht-finanziellen Bereich (Access Facilitator). Zum Dritten unterstützt er den Kunden als sogenannter Value Aggregator bei der Vermögensbildung, indem er ihm ermöglicht, die Preise in Echtzeit zu verfolgen und zum richtigen Zeitpunkt zuzugreifen.

Welche Dienstleistungen dafür im Einzelnen notwendig sind, entnehmen Sie bitte folgender Grafik: 

Mehr zum Thema