Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Grafik des Tages

Deutsche Anleger erhöhen durchschnittliche Sparplanrate

Das Sparvolumen aller im Februar ausgeführten ETF-Sparpläne deutscher Privatanleger liegt mit aktuell 56,2 Millionen Euro rund 8,1 Prozent über dem Stand Ende Januar. Das geht aus dem jüngsten ETF-Retail-Marktreport hervor, den das auf ETF-Investments spezialisierte Extra-Magazin monatlich veröffentlicht.

Grafik: Extra-Magazin

Um die Verbreitung von ETFs bei deutschen Privatanlegern abzuschätzen, beruht die Statistik auf Umsatz- und Bestandsmeldungen der sechs Direktbanken Comdirect, Consorsbank, Deutsche Kreditbank (DKB), Flatex, ING-Diba und der Onvista Bank.

Immer mehr ETF-Sparpläne

Der Februar-Ausgabe des Marktreports zufolge ist das gesamte ETF-Anlagevolumen der untersuchten Kundendepots im Januar gegenüber dem Vormonat um rund 5 Prozent auf nun rund 10,9 Milliarden Euro gestiegen.

Dazu beigetragen hat auch das mengenmäßige Wachstum der ETF-Sparpläne um 17.560 auf nunmehr 363.128 Sparverträge. Das entspricht einem Wachstum um knapp 5,1 Prozent gegenüber dem Vormonat .

nach oben