Lesedauer: 1 Minute

Grafik des Tages In diesen Bundesländern werden die meisten Lebensversicherungen abgeschlossen

In diesen Bundesländern werden die meisten Lebensversicherungen abgeschlossen
Die meisten neuen Kunden fanden Vermittler von Lebensversicherungen 2013 im Süden Deutschlands, zeigt eine Grafik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). In Bayern und Baden-Württemberg wurden die meisten Policen verkauft, gefolgt von Nordrhein-Westfalen.

Doch noch mehr als die überdurchschnittlichen Beiträge im Süden zahlen die Hamburger für ihre Lebensversicherung. Mit 1.105 Euro ist ihnen diese Absicherung im bundesweiten Vergleich am meisten wert.

Wenig überraschend: Die Menschen in Ostdeutschland geben im Schnitt 100 bis 200 Euro weniger für ihre Altersvorsorge aus als der Durchschnittsdeutsche. Der zahlt 900 Euro für seine Lebensversicherung. Am wenigsten zahlen die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern (696 Euro).

Neuzugänge und durchschnittliche Jahresbeiträge von Lebensversicherungen 2013


Quelle: GDV; Bevölkerungsanteil der einzelnen Bundesländer (grau), Anteil der neu geschlossenen Lebensversicherungen (rot)

Was die Statistiker noch herausgefunden haben: Im Schnitt ist der Deutsche 38 Jahre, wenn er eine Lebensversicherung abschließt. Ein Drittel der Neukunden hat den 30. Geburtstag noch nicht gefeiert. Und: die durchschnittliche Versicherungssumme beträgt 48.000 Euro.
Mehr zum Thema
Partnerschaftsvertrag bis 2028Generali und Vitality verlängern Kooperation vorzeitig Altersvorsorge in Deutschland„Ruhestand mit 60 Jahren ist oft kaum realisierbar“ VersicherungsbetriebHaftpflichtkasse kann wieder Verträge und Schäden bearbeiten