Grafik zu Wachstum und Inflation

So stark haben sich die BRIC-Staaten voneinander entfernt

//
Dieser Inhalt wird derzeit wegen fehlender Zustimmung für Marketing-Cookies nicht angezeigt.

Alle BRIC-Staaten – Brasilien, Russland, Indien und China – haben in diesem Jahr große Herausforderungen zu meistern, die sich im Wirtschaftswachstum 2015 und 2016 und der erwarteten Inflation niederschlagen werden.

Die aktuell größten wirtschaftlichen Herausforderungen:

Brasilien: Die geldpolitische Straffung durch die Leitzinserhöhung belastet das Wachstum. Die Verbraucher halten sich mit Konsumausgaben zurück.

Russland: Der Ölpreis bleibt niedrig. Die Situation in der Ukraine ist unverändert angespannt.

Indien: Die Reformen enttäuschen den Markt, aber langsam sollten sich Verbesserungen einstellen.

China: Immobilien und der Produktionssektor stecken derzeit in der Krise. Das schwache Wachstum erfordert politische Lockerungsmaßnahmen.

Eine aktuelle Prognose der Fondsgesellschaft Schroders zeigt zudem, wie stark die BRIC-Staaten mittlerweile auseinander gedriftet sind.  

Mehr zum Thema