Lesedauer: 1 Minute

Größter Zukauf in Berkshire-Geschichte Warren Buffett kauft Flugzeug-Zulieferer

Berkshire wird 235 Dollar je Aktie in bar für den Hersteller von Komponenten und Produkten für die Raumfahrt- und Energieindustrie zahlen, wie die beiden Gesellschaften am Montag mitteilten. Zudem werden die Nettoverbindlichkeiten von Precision Castparts, mit Sitz in Portland, Oregon, übernommen.

Der Kaufpreis beinhaltet eine Prämie von 21 Prozent gegenüber dem Schlusskurs am Freitag. Der Aktienkurs von Precision Castparts ist in den letzten zwölf Monaten um 17 Prozent gesunken. Dazu beigetragen hat der Einbruch der Energiepreise.

Die Transaktion ist eine der größten von Buffett. Er hat Berkshire, mit Sitz in Omaha, Nebraska, in den letzten Jahren vornehmlich durch Zukäufe im Industriesektor expandiert, so etwa der Erwerb von Iscar 2006 und von Lubrizol im Jahr 2011. Durch den Zukauf wird der Berg an liquiden Mitteln, die Berkshire angehäuft hat und die sich zum 30. Juni auf über 66 Milliarden Dollar beliefen, deutlich abschmelzen.
Mehr zum Thema
Berkshire HathawayDiese Aktien machen Warren Buffet derzeit keine Freude InditexZara-Aktie steigt in Klub der 100-Milliarden-Dollar-Unternehmen auf