LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in FondsLesedauer: 7 Minuten

Große Ebase-Depot-Analyse Februar 2016 Deutschlands Fondsberater: Die Umsätze und Fundflows aus 5 Fondskategorien

Mischfonds wurden von den rund 50.000 bei Ebase angeschlossenen Fondsberatern im Februar 2016 wieder stärker gekauft als verkauft. Die Mittelzuflüsse überstiegen die Mittelabflüsse um 4,7 Prozent.
Mischfonds wurden von den rund 50.000 bei Ebase angeschlossenen Fondsberatern im Februar 2016 wieder stärker gekauft als verkauft. Die Mittelzuflüsse überstiegen die Mittelabflüsse um 4,7 Prozent.
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die bei der B2B-Direktbank Ebase angeschlossenen Fondsvermittler betreuen mehr als eine Millionen Kundendepots mit einem Volumen von insgesamt rund 26 Milliarden Euro In einer exklusiven Kooperation liefert Ebase DAS INVESTMENT Daten zu Handelsaktivitäten und Mittelzuflüssen – sowohl zu Fondskategorien als auch auf Einzelfondsebene. Fondsdepots für institutionelle Kunden und die der betrieblichen Altersversorgung werden in der Auswertung nicht berücksichtigt. DAS INVESTMENT filtert die spannendsten Daten heraus und bereitet diese grafisch auf.

Auf den folgenden Seiten stellen wir die Handelsaktivitäten und die Fundflows der vergangenen 14 Monate aus den folgenden Fondskategorien dar:
  • Aktive Fonds
  • ETFs
  • Aktienfonds
  • Rentenfonds
  • Mischfonds
(In der Strecke „Auf diese Fonds setzen Deutschlands Fondsberater“ zeigen wir die umsatzstärksten Einzelfonds mit den höchsten Mittelzuflüssen im Februar 2016 aus fünf Kategorien.)  

Aktive Fonds

Die von den angeschlossenen Fondsberatern in mehr als einer Millionen Kundendepots getätigten Umsätze bei aktiv gemanagten Fonds sind im Februar 2016 im Vergleich zum Vormonat leicht zurückgegangen, das Handelsvolumen lag mit 87 Prozent um 13 Prozent unter dem Durchschnittswert des Vorjahres. Gleichzeitig haben die Vermittler aktiv gemanagten Fonds im Schnitt abermals stärker verkauft als gekauft – abzulesen am Fundflow-Faktor: Die Mittelabflüsse überstiegen die Mittelzuflüsse um 5,9 Prozent. (In der Strecke „Auf diese Fonds setzen Deutschlands Fondsberater“ haben wir die umsatzstärksten Einzelfonds mit den höchsten Mittelzuflüssen aus verschiedenen Kategorien zusammengestellt).

Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung der B2B-Direktbank Ebase, kommentiert (zum vollständigen Interview): „Von einem Verkaufstrend der Fondsberater kann zumindest bei aktiven Fonds keine Rede sein. Wie bei turbulenten Phasen zu erwarten, werden eindeutige Positionierungen eher vermieden.“
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion