Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Große Pläne: HSV gibt Anleihe aus

//
Sie läuft sieben Jahre und startet wahrscheinlich am 29. September. Der Zinskupon liegt bei 6 Prozent. An der Börse soll sie nicht handelbar sein. Damit ist die neue HSV tatsächlich das, was auch draufsteht: eine Fan-Anleihe. Zum kaufen und liegenlassen. Weiterverkauf ist nicht drin.

12,5 Millionen Euro will der Sportverein damit einnehmen und seine sportliche Zukunft sichern. Gleich neben der Imtech Arena im Volkspark soll der HSV-Campus entstehen, ein Leistungszentrum mit Internat, Trainingszentrum, Hörsälen, Clubhäusern, Bars. Vorstand Oliver Scheel spricht gar vom neuen „Herz des HSV“, von einem Treffpunkt für Nachwuchs, Profis, Fans und Besucher. Es soll weg führen von teuer eingekauften Stars, hin zur eigenen Jugendförderung.

Im September wird der HSV 125 Jahre alt. Er ist der einzige Club, der von Beginn an in der Bundesliga spielt und nie abgestiegen ist. Vergangene Saison wurde es allerdings knapp. Er rettete erst in den letzten Spieltagen den Klassenerhalt und landete auf Platz 15, einen Platz über Absteiger Hertha BSC.

Mehr zum Thema
„Anleihen von Sportclubs bleiben ein Nischenprodukt“
nach oben