Lesedauer: 1 Minute

Großes Stühlerücken bei der DAB Bank

Ernst Huber, DAB Bank
Ernst Huber, DAB Bank
Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Direktanlage.at, Ernst Huber, wechselt in den Vorstand des Mutterkonzerns DAB Bank. Seit 1995 baute er die Tochterfirma zu einem der größten österreichischen Online-Broker aus. Zum 1. August zieht Huber in den Aufsichtsrat des Online-Brokers ein und übernimmt die Position des Vorstandssprechers bei der DAB von Markus Gunter. Gunter war seit 2008 im Vorstand der Bank und ist seit 2011 Vorstandssprecher. Er verlässt die Bank im gegenseitigen Einvernehmen und möchte sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der DAB Bank wollen außerdem die Tochtergesellschaft Direktanlage.at bis Anfang 2013 mit dem Mutterkonzern verschmelzen. Dadurch möchten sie die Struktur der Gesellschaften vereinfachen. Bis zur Verschmelzung leiten Paul Reitinger und Jürgen Kühnel den Online-Broker. Reitinger, bislang Abteilungsleiter des Brokerage Service bei Direktanlage.at, sitzt nach dem Wechsel von Huber interimsmäßig im Vorstand.

Ferner rückt Josef Zellner in den Vorstand der DAB auf. Er ist momentan Bereichsleiter für Geschäftskunden in dem Unternehmen.
Tipps der Redaktion
Foto: DAB Bank kooperiert mit ADAC
DAB Bank kooperiert mit ADAC
Foto: DAB bank: Unabhängige Vermögensverwalter überzeugen ihre Kunden
DAB bank: Unabhängige Vermögensverwalter überzeugen ihre Kunden
Foto: DAB-Bank ködert Kunden mit Gold
DAB-Bank ködert Kunden mit Gold
Mehr zum Thema