Großherzogtum garantiert Geldmarktfonds

//
Staatshilfe für Geldmarktfonds: Die Regierung Luxemburgs will gemeinsam mit der Zentralbank des Landes alle Geldmarktfonds vor dem Austrocknen schützen, die in dem Großherzogtum aufgelegt wurden. Das kündigte der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker an. Demnach werde zeitlich befristet frisches Geld in den Geldmarkt gepumpt, um so die Liquidität der Fonds sicherzustellen. Ein ähnliches Maßnahmenpaket hatte bereits zuvor Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt.

Anlass für die staatlichen Finanzspritzen war, dass der Geldhandel zwischen den europäischen Banken Anfang dieser Woche brach lag. „Die Banken wollen sich nach wie vor untereinander kaum etwas leihen“, zitierte die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag einen Händler. „Es wird Wochen brauchen, bis das Vertrauen wieder einigermaßen hergestellt ist.“

Mehr zum Thema