Grüner Gouverneur des Jahres: Arnold Schwarzenegger

Die Beautiful Earth Group, ein US-Entwickler und Betreiber großer Solar- und Windkraftanlagen, vergibt die Auszeichnung zum ersten Mal. Geehrt wird derjenige Gouverneur, der die stärkste Führungsposition, die meiste Courage sowie das größte Verständnis und Engagement zur Verbesserung der Umwelt an den Tag legt. Das ist im Jahr 2010 nach Ansicht der Stifter der kalifornische Republikaner Arnold Schwarzenegger.

Der in Österreich geborene ehemalige „Mr. Universum“ und früherer Hollywood-Schauspieler erhielt den Preis wegen „wegweisender Errungenschaften bei der Reduzierung der Treibhausgase und im Kampf gegen die Klimaveränderung, seiner Initiative für die Erweiterung der bundesstaatlichen Anforderungen in Bezug auf erneuerbare Energien, seiner Fähigkeit, die komplexen Interessen von Umweltschützern, Energieentwicklern, Kraftwerken und Verbrauchern in Einklang zu bringen und wegen seines Einsatzes gegen den Regulierungsrahmen, der potenziell eine legalisierte Umweltverschmutzung unterstützt“, so Lex Heslin, Präsident der Beautiful Earth Group in seiner Laudatio.

Die Auszeichnung für den "Grünen Gouverneur des Jahres" wurde auf der Opportunity-Green-Konferenz verliehen, der wichtigsten amerikanischen Konferenz für Öko-Business, zu der jedes Jahr über 1.000 Teilnehmer nach Los Angeles reisen.

Mehr zum Thema
Buffett – die besten Sprüche des Superinvestors J.R. Ewing: Vom Ölbaron zum Sonnenanbeter Prima Klima - Was sich Stars und Sternchen so alles einfallen lassen, um die Umwelt zu schützen