Herbert Schneidemann (l.) und Walter Capellmann: Der Hauptbevollmächtigte der Dela Lebensversicherungen in Deutschland und der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen arbeiten künftig stärker zusammen. Foto: DELA Lebensversicherungen

Grundfähigkeit und Risikoleben

Dela und die Bayerische erweitern Vertriebskooperation

Der niederländische Versicherer Dela bietet seinen seinen Kunden in Deutschland ab sofort die Grundfähigkeitsversicherung des Versicherers die Bayerische an. Kunden können hierbei zwischen zwei Varianten der Grundfähigkeitsversicherung wählen: Während der Tarif „Existenzplan aktiv“ 17 körperliche Aktivitäten abdeckt, sind es beim „Existenzplan kreativ“ zusätzlich auch intellektuelle Fähigkeiten.

Mit weiteren Bausteine wie Mobilität und Psyche lässt sich der Versicherungsschutz auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden anpassen. Insbesondere aber die Option Infektion hat in diesen Tagen an Aktualität gewonnen, denn sie versichert Einschränkungen der beruflichen Tätigkeit nach behördlichen Anordnungen wegen Infektionsgefahren.

Die Versicherer starteten ihre Zusammenarbeit im Dezember. Seither wurden die Policen der Dela auch über die Vertriebswege der Bayerischen angeboten. „Wir sind immer offen für neue Kooperationen, die vielversprechend für innovative Ideen und wegweisende Vermarktungskonzepte sind“, kommentiert Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen. „Unsere Partnerschaft fußt auf der besonderen Kundenorientierung und der Entwicklung zeitgemäßer Versicherungslösungen“, ergänzt Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der Dela in Deutschland.

Mehr zum Thema
BU-VersicherungVersicherer muss Zahlungsstopp gut begründen Um 2,5 ProzentPKV-Zusatzgeschäft gewachsen Vertriebsspezialist von RolandFynn Monshausen wird Leiter Digitalvertrieb bei der Gothaer