Serdar Siktas (Gastautor)Lesedauer: 3 Minuten

Zielgruppe Haus- und Grundstückseigentümer Gute Haftpflicht wichtige Ergänzung zur Gebäudeversicherung

Finanzentscheidung Immobilie
Finanzentscheidung Immobilie: Auch bei der Haus- und Grundstückshaftpflicht sollte die Versicherungsgesellschaft sehr gut bedacht ausgewählt werden, sagt Versicherungsmakler Serdar Siktas. | Foto: RainerSturm / pixelio.de

Ist Ihnen bewusst, dass von Ihrer Immobilie – von Ihrem Haus und Ihrem Grundstück – massive Gefahren ausgehen können? Nein? Dann sind Sie nicht alleine. Ich stoße bei meinen Klienten regelmäßig auf nicht richtige Vermutungen sowie Halbwissen, was Risiken für einen Schadensfall auf ihrem Grund und Boden sowie betreffende Pflichten angeht. Oftmals wird angenommen, dass die private Haftpflicht auch bei vermieteten Objekten für Sach- und Personenschäden aufkommt, die beispielsweise auf Gehwegen oder Parkplätzen geschehen. Das ist nicht nur falsch, sondern kann finanziell auch sehr gefährlich werden.

Es kommt gar nicht selten vor, dass Menschen zum Beispiel nach einem Sturz durch Glatteis oder einen Defekt an einer Treppe langfristig geschädigt sind. Aus einem Personenschaden können hinsichtlich der Behandlungskosten, einer eventuellen Schmerzensgeldforderung und einem möglichen Verdienstausfall schnell Kosten von 10.000 Euro zusammenkommen – in schlimmen Verläufen sogar noch deutlich mehr. Wer hier nicht ausreichend versichert ist, müsse diese Aufwände aus eigener Tasche zahlen. Eine gute Haus- und Grundstückshaftpflicht träte hingegen umfassend ein.

Wer braucht Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht?

Eine der häufigsten Fragen, die mir sowohl online als auch in meiner Geschäftsstelle gestellt wird, lautet: Wer braucht eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht wirklich? Im Fokus eines solchen Schutzes stehen insbesondere Vermieter. Generell sollten alle über den Abschluss nachdenken, die ein Objekt besitzen oder auch in einer Eigentümergemeinschaft teilweise besitzen, aber nicht selbst darin wohnen. Eigentümer eines unbebauten Grundstücks sind hier ebenfalls eingeschlossen. In all diesen Fällen liegt die Verkehrssicherungspflicht bei dem oder den Besitzern.

Es muss demgemäß dafür gesorgt werden, dass von dem jeweiligen Eigentum keine Gefahr ausgeht. Ist diese Pflicht nicht erfüllt beziehungsweise kommt es zu einem Schadensfall, sind die Kosten fast immer vom Immobilieneigentümer zu zahlen. Das gilt nicht bei der Vermietung einzelner Zimmer eines Hauses oder einer Wohnung, wenn der Besitzer selbst darin lebt. Hier und sogar bei der zeitweisen Abgabe des Eigenheims als Ferienhaus oder Wohnung greift die private Haftpflicht des Eigentümers.

Was deckt Haus- und Grundstückshaftpflicht ab?

Und was deckt die Haus- und Grundstückshaftpflicht nun ab? Grundsätzlich übernimmt sie als private Zusatzversicherung die Kosten, wenn ein Personen-, Sach- oder Vermögensschaden eintritt, welcher durch die eigene Immobilie hervorgerufen wird. Beispielsweise kommt die Versicherung auf, wenn eine Person einen Unfall erleidet, der durch einen ungestreuten Gehweg oder einen Defekt an der Einrichtung verursacht wurde, wie ein gelöstes Treppengeländer oder eine beschädigte Stufe. Des Weiteren ist zum Beispiel ein Sachschaden an einem parkenden Kfz, dessen Windschutzscheibe durch Astschlag zu Bruch geht, versichert.

Serdar Siktas

Das sind nur einige der ganz typischen enthaltenen Sachverhalte. Die Haus- und Grundstücksversicherung schließt tatsächlich die meisten Schäden, die durch die eigene vermietete Immobilie entstehen, ein. Sehr praktisch ist es, dass neben der direkten Schadensübernahme ein passiver Rechtsschutz gegeben ist: Der Versicherer prüft genau, ob an den oder die Eigentümer gestellte Forderungen überhaupt rechtens sind. Unberechtigte Schadensersatzansprüche werden sicher abgewiesen. Dabei ist eine Haus- und Grundstückshaftpflicht schon für nicht viel mehr als 20 Euro pro Jahr zu haben. Die Versicherungsbeiträge können laut Betriebskostenverordnung als Nebenkosten auf die Mieter umgelegt werden.


Über den Autor: 

Serdar Siktas verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche. Er ist heute Versicherungsmakler in Karlstadt im unterfränkischen Landkreises Main-Spessart und Geschäftsführer der Online-Versicherungsplattform Siktas24.de. 

Tipps der Redaktion
Sicher vor dem FlutfiaskoDie besten Policen zum Schutz vor Elementarschäden
Wohngebäude, Haftpflicht, HausratDie wichtigsten Sachversicherungen für Eigenheimbesitzer
BranchenumfrageMakler nennen beste Gewerbeversicherer
Mehr zum Thema