Lesedauer: 1 Minute

Nach Cyber-Angriff Haftpflichtkasse wieder im Normalbetrieb

Mann am PC und Laptop im Büro
Mann am PC und Laptop im Büro: Die Haftpflichtkasse arbeitet wieder im Normalbetrieb. | Foto: Pexels

Die Haftpflichtkasse ist Mitte Juli Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Daraufhin nahm der Versicherer seine IT-Systeme vom Netz (DAS INVESTMENT berichtete). Ende Juli fuhr die Haftpflichtkasse ihre IT-Systeme zwar wieder hoch. Allerdings meldete das Unternehmen Probleme mit digitalen Schnittstellen wie dem Portal für Vermittler.

Nun hat die Haftpflichtkasse die Probleme nach eigener Aussage wieder behoben. „Wir stehen Ihnen ab jetzt wieder mit unserem gewohnten Service zur Verfügung“, schreibt das Unternehmen auf seiner Homepage. Sowohl das Extranet zur Bearbeitung der Geschäftsvorfälle für Vermittler als auch sämtliche Online-Angebote für Endkunden funktionieren jetzt wieder.

Mehr zum Thema
Checkliste des AfWWie Vermittler ihren VSH-Schutz prüfen können
betriebliche Altersversorgung (bAV)Wo bleibt die Betriebsrente in den Wahlprogrammen?
Diskussion um PflichtversicherungStaatliche Subventionen für Elementar-Policen?