Hamburg Trust setzt Domicilium-Reihe fort

//
Der Initiator Hamburg Trust bringt den neunten geschlossenen Immobilienfonds der Domicilium-Reihe in den Vertrieb. Fondsobjekt ist die 1998 errichtete Seniorenresidenz Charlottenhof in Esslingen bei Stuttgart. Die Bestandsimmobilie ist vollvermietet.

Die Hamburger hatten nach eigenen Angaben die Immobilie für 22,8 Millionen Euro erworben. Zur Finanzierung sollen nun 17,8 Millionen Euro Eigenkapital bei privaten Anlegern eingesammelt werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 27,3 Millionen Euro. Das Fondskonzept sieht erstmalig eine erfolgsabhängige Fonds- und Asset-Management-Gebühr vor. Erst wenn die Erträge 20 Prozent höher als prognostiziert ausfallen, soll das Management 20 Prozent des Mehrertrags bekommen.

Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Dafür sollen sie jährlich 5,25 Prozent vor Steuern ausgeschüttet bekommen.  Über die Laufzeit von angenommenen 15 Jahren, letztendlich entscheiden die Anleger über den Verkaufszeitpunkt der Immobilie, sollen sie 185,8 Prozent des eingesetzten Kapitals erhalten.

Mehr zum Thema
Lloyd Fonds gründet Vertriebstochter
Hamburg Trust baut Geschäftsführung aus
Hermann Kofoet geht zu Hamburg Trust
nach oben