Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Torwart Johannes Bitter und Abwehr-<br>chef Oliver Roggisch beim Feiern <br>des Weltmeistertitels 2007.<br> Foto: DHB

Torwart Johannes Bitter und Abwehr-
chef Oliver Roggisch beim Feiern
des Weltmeistertitels 2007.
Foto: DHB

Handball-Nationalmannschaft: Weltmeister setzen bei Versicherungen auf die Hamburg-Mannheimer

//

Von letzterer profitieren aber nicht nur die Feldspieler. „Die Gruppen-Unfallversicherung deckt auch die Risiken für alle Funktionäre, Mitarbeiter und Jugendteams ab“, erklärt Jürgen Engel, Chef der Hamburg-Mannheimer Sachversicherung. Zusätzlich zum Personenschutz für den DHB übernimmt der Versicherer auch die Absicherung der sportlichen Großereignisse. Bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland 2007, die als „Wintermärchen“ in die deutsche Sport-Geschichte einging, übernahm Hamburg-Mannheimer Sports, eine Tochter der Hamburg-Mannheimer Sachversicherung, alle wesentlichen Risiken.  Auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland ein Jahr zuvor stellte die Hamburg-Mannheimer den Versicherungsschutz. Darüber hinaus hat sie zahlreiche Bundesliga-Spieler über deren Clubs oder privat zum Teil in Millionenhöhe gegen Sportinvalidität und Tod versichert.

Mehr zum Thema
„Wir versuchen, hinten keinen reinzubekommen“
Fondsmanager balla balla - Doppelpass mit John Bennett
nach oben