Lesedauer: 2 Minuten

Fondstique Hansainvest lädt zur virtuellen Fondsboutiquen-Messe ein

Virtuelle Eingangshalle der Fondstique
Virtuelle Eingangshalle der Fondstique: Am 7. Dezember lädt Hansainvest zur digitalen Fondsboutiquen-Messe. | Foto: Hansainvest

Die Service-KVG Hansainvest (KVG = Kapitalverwaltungsgesellschaft) veranstaltet eine digitale Fonds-Messe. Auf ihr werden sich am 7. Dezember eine Reihe von Fondsboutiquen präsentieren, darunter das so junge wie erfolgreiche Berliner Fondshaus Bit Capital. Die Veranstaltung mit Namen „Fondstique“ richtet sich an alle Arten von Anlegern, von institutionellen über Dachfondsmanager, den freien Fondsvertrieb bis hin zu interessierten Privatanlegern.

In mehreren digitalen Messehallen sollen Besucher Vorträge anhören, Workshops besuchen und sich an 40 digitalen Messeständen umtun können, stellt man bei Hansainvest in Aussicht. Die Messe sei interaktiv gestaltet: In vielen der 50 Vorträge können Besucher Fragen einreichen. Die Fondsboutiquen stellen am virtuellen Messestand zudem persönliche Ansprechpartner bereit. Eröffnen wird den Tag als Keynote-Redner der Journalist und Autor Gabor Steingart.

Hansainvest bietet Services rund um die Auflage und den Betrieb von Investmentfonds an, das Angebot richtet sich speziell auch an kleinere Fondshäuser mit Nischen-Strategien. Man wolle mit der Messe seinen Fondspartnern ein Schaufenster bieten, heißt es aus dem Hamburger Unternehmen.

Die Messe findet am 7. Dezember von 9 bis 18 Uhr statt, die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich über die Internetseite Fondstique.de für die Veranstaltung registrieren und erhalten am Messetag einen Einwahllink zugesendet.

Die Fondstique findet bereits zum zweiten Mal statt. Die erste Auflage 2020 habe rund 1.500 Besucher angezogen, heißt es von den Veranstaltern.

Mehr zum Thema