Hansawerte Edelmetall-Fonds erhält neue Strategie verpasst

Rohstoffsektor: Fondsmanager Nico Baumbach investiert künftig auch in Aktien von Unternehmen aus der Edelmetallbranche. | © Pixabay

Rohstoffsektor: Fondsmanager Nico Baumbach investiert künftig auch in Aktien von Unternehmen aus der Edelmetallbranche. Foto: Pixabay

Nico Baumbach, Hansainvest

Gold, Silber, Platin und Palladium – diese vier Edelmetalle holt sich Manager Nico Baumbach über Verbriefungen ins Portfolio des Fonds Hansawerte (ISIN: DE000A0RHG59). Hinzu kommen Derivate auf Edelmetallindizes. Sein Ziel: Durch das aktive Gewichten der vier Edelmetalle will er eine höhere Rendite erreichen, als mit einem gleichgewichteten Portfolio, in dem die Edelmetalle Gold, Silber, Palladium und Platin jeweils einen Anteil von 25 Prozent haben.

Künftig kann Baumbach zudem in Aktien von Unternehmen aus der Edelmetallbranche investieren. „Unter Edelmetallaktien verstehen wir neben Minenunternehmen auch Firmen, welche von der weiteren Wertschöpfung rund um die Edelmetalle – also der Verarbeitung und dem Handel – profitieren“, erläutert der Fondsmanager. Zu seinen Top-Börsen bei der Suche nach interessanten Einzelwerten zählen die liquiden Aktienmärkte Nordamerikas, Australiens und Südafrikas.

Aktien und Edelmetalle kombiniert

Von einem klassischen Minenaktienfonds unterscheidet sich der Hansawerte allerdings dadurch, dass Baumbach je nach Marktphase die Aktien der Branchengrößen und Investments in Edelmetalle kombinieren kann. In die Rohstoffe investiert Baumbach, der auch Manager des Goldfonds Hansagold (ISIN: DE000A0RHG75) ist, weiterhin über so genannte Exchange-Traded Commodities (ETCs).

Sowohl die börsengehandelten Wertpapiere für den Rohstoffmarkt als auch die Aktien sind im Fonds mit jeweils mindestens 25 Prozent vertreten. Sie können jeweils auf bis zu 75 Prozent aufgestockt werden. Um die jeweiligen Quoten zu bestimmen, schaut Baumbach auf fundamentale Marktdaten. Ergänzend nutzt er quantitative Signale, um die jeweiligen Anteile der Bausteine im Portfolio laufend anzupassen.