BVI-Research-Leiter

Hat Corona den Fondsvertrieb verändert?

Vordergründig haben drei große Trends den Fondsvertrieb im vergangenen Jahr geprägt:

Die Privatanleger haben – unter anderem durch aufgeschobenen Konsum – laut Bundesbank stattliche 389 Milliarden Euro gespart. Das sind 45 Prozent mehr als im Vorjahr und ein neuer Rekordwert. Vom zusätzlich zurückgelegten Geld haben Sparer auch einen Teil am Kapitalmarkt angelegt.

Die vorübergehend geschlossenen Filialen und Kontaktbeschränkungen haben den persönlichen Austausch zwischen Anlegern und Finanzberatern erschwert. Etwa 20.000 der rund 30.000 Filialen von Banken und Sparkassen waren...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melden Sie sich daher einmal kurz an und machen einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.