Hedge-Fonds-Manager stürmen Vermögens-Charts

//
Zu den reichsten Amerikanern gesellen sich immer mehr Hedge-Fonds-Manager. Das zeigt die aktuelle Rangliste der 400 wohlhabendsten US-Bürger 2007, die das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ erstellt hat. Im Vergleich zu 2006 gibt es 45 Neuzugänge. Gut die Hälfte der Neu-Reichen managen Hedge- oder Private-Equity-Fonds.

Wie schnell man als Hedge-Fonds-Manager reich werden kann, zeigt John Arnold. Der 33-Jährige ist das jüngste Mitglied auf der Forbes-Liste – mit einem Vermögen von umgerechnet knapp 1,1 Milliarden Euro.

Frauen sind unter den Superreichen deutlich in der Minderheit: Insgesamt stehen 39 weibliche Milliardäre auf der Liste – das entspricht einem Anteil von knapp 10 Prozent. Die reichste Frau in den USA ist „Forbes“ zufolge Fidelity-Miteigentümerin Abigail Johnson. Sie belegt Platz 17 in der Gesamtwertung.