Hedge-Fonds: Nichts wie raus aus London

„Es wird eine Zeit kommen, in der Europas Hedge-Fonds nur noch ihre Buchführung in Großbritannien sitzen haben.“ Das sagte David Butler gegenüber der britischen Tageszeitung „Financial Times“. Butler ist Mitgründer von Kinetic Partners, einem Londoner Unternehmensberater für Investmentfirmen. Zum Kundenstamm der Gesellschaft zählt knapp jeder Dritte der 950 Hedge-Fonds in London. 

In der britischen Hauptstadt werden derzeit noch 80 Prozent des Vermögens gemanagt, das in europäischen Hedge-Fonds angelegt ist. Diese Rolle könnten bald die Finanzmetropolen der Schweiz übernehmen. Denn in England sollen Ausländer ab April 2008 für ihre Erträge im Ausland eine Pauschalsteuer von 30.000 Pfund zahlen. Das betrifft fast jeden zweiten Kunden von Kinetic Partners.