Hedge-Fonds: Verband erlässt freiwillige Regeln

Der weltweite Hedge-Fonds-Verband Managed Funds Association (MFA) hat freiwillige Gütestandards für die Branche erarbeitet. Künftig sollen Hedge-Fonds interessierten Investoren einen Fragebogen zum Anlegerprofil vorlegen, bevor sie von ihnen Kapital annehmen. Zudem sollen die Fonds genau darlegen, wie sie den Wert ihrer Portfolios berechnen.

Ein weiterer Punkt in dem Regelwerk „Solide Methoden für Hedge-Fonds-Manager“ betrifft Transaktionen. Die MFA ruft die Fondsmanager dazu auf, ihre Käufe und Verkäufe möglichst kostengünstig abzuwickeln. „Eine aktive Selbstkontrolle der Branche ist wichtig und wird zu einem intakten Markt und Anlegerschutz beitragen“, sagt der MFA-Vorsitzende Eric Vincent.

Die MFA wurde 1991 gegründet und hat ihren Sitz in der US-Hauptstadt Washington, D.C.