Alexander Weis, Gerd KommerLesedauer: 8 Minuten

„Hedgefonds schnitten schlecht bis schockierend ab“ So verlief die Aktiv-Passiv-Wette von Warren Buffett

Seite 2 / 4

Mit den beschriebenen Ereignissen gingen naturgemäß auch dramatische Kursstürze und -gewinne einher wie zum Beispiel ein maximaler Kursverlust des globalen Aktienmarktes um real 57% im Februar 2009 oder einer atemberaubende Kurs-Rally von real +78% in den 24 Monaten danach (alle Daten in Euro).

Eines ist also klar: Bei diesem Zehn-Jahres-Zeitraum handelt es sich nicht um "Schönwetterdaten". Es gab darin mehr als genug Gelegenheiten für die "Könige der Wallstreet", eine einfache Buy-and-Hold-Strategie in Form eines S&P-500-Indexfonds-Investments zu outperformen. Mit anderen Worten: Wann nicht dann, wann denn?

Doch schauen wir uns die nackten Zahlen in der nachfolgenden Tabelle an. Sie sind so eindeutig und klar, dass sich eine Kommentierung beinahe erübrigt.

Tabelle: Nominale Rendite der Dach-Hedgefonds und des Indexfonds in der Zehn-Jahres-Wette zwischen Warren Buffett und Ted Seides (in US-Dollar)

Gerd Kommer Invest

 

Was gibt es über die Zahlen in der Tabelle zu sagen? Zunächst einmal, dass das Versagen der Elite-Fonds so krass ist, dass sogar wir – ausgemachte Skeptiker gegenüber aktivem Investieren – erstaunt waren:

  • Kein einziger der fünf Dach-Hedgefonds konnte den S&P-500-Indexfonds über den Zehn-Jahres-Zeitraum schlagen. (Für die Wette war jedoch nur der Durchschnitt der fünf Dachfonds maßgeblich).
  • Der beste der fünf Dachfonds unterperformte den S&P 500 um 17%, der schlechteste um schockierende 54%.
  • Aus einem anfänglich investierten Dollar wurden im Vanguard-Indexfonds 2,26 Dollar. Dieser Dollar wuchs im Durschnitt der fünf Hedgefonds dagegen lediglich auf etwas mehr als die Hälfte (1,38 Dollar).

Hedgefonds zeigten sich in den letzten Jahren jedoch nicht nur in der Buffet-Seides-Wette als schlechte Seifenoper. Der gesamte globale Hedgefonds-Sektor (gemessen am HFRX Hedge Fund Index) lag in 14 von 15 Kalenderjahren seit 2003 schlechter als der Weltaktienmarkt (MSCI-ACWI-Index). Die kumulative Unterperformance des Hedgefonds-Sektors über diese 15 Jahre ist so dramatisch, dass man mit den "Gurus" regelrecht Mitleid bekommen könnte, wäre da nicht das fantastisches Gehalt, mit dem sie für diese Minderleistung bezahlt werden. So etwas gibt es ansonsten nur bei der Deutschen Bank.

Tipps der Redaktion
„Aberwitzige Selbstüberschätzung aktiver Manager“Die absurde Dämonisierung von ETFs
Ausschütten oder thesaurieren?Wie sich Anleger für die richtige Anteilsklasse entscheiden
Analyse zu Aktien-InvestmentsFakten und Fantasien über Dividendenstrategien
Mehr zum Thema