Heidelberger-Leben-Chef Thomas Bahr

Heidelberger-Leben-Chef Thomas Bahr

Heidelberger Leben: Klassiker auf Bewährung

//
Beim 5R-Qualitätssicherungsprozess überprüfen die Fondsspezialisten des Versicherers Produkte jeweils zum Quartalsende anhand der fünf Kriterien Reputation, Rating, Rendite, Risiko und Review. Nur wenn die Ergebnisse in allen fünf Bereichen stimmen, nimmt die Heidelberger den Fonds in die Palette für ihre fondsgebundenen Versicherungen auf.

Lateinamerika und Substanzwerte neu dabei

Bestanden haben zuletzt die beiden Fonds Aberdeen Global Latin America Equity (WKN: A1CS3W) und Pioneer Investments Substanzwerte (979200). Den Aberdeen-Fonds hat Heidelberger Leben wegen der Wachstumschancen Lateinamerikas aufgenommen. Der Fonds enthält zurzeit 38 Aktien, vor allem aus Brasilien und Mexiko. So stellt der Energieriese Petroleo Brasileiro SA Petrobras mit 8,83 Prozent den größten Wert des Portfolios, gefolgt von der Bank Bradesco (8,44 Prozent) und dem Industriemetallhersteller Vale S.A. (6,72 Prozent). Seit der Auflegung am 26. Juli 2010 hat der Fonds kumuliert ein Plus von 14,3 Prozent geschafft.

Den Pioneer Investments Substanzwerte hat der Versicherer ins Fondsangebot aufgenommen, weil er „neben Aktien und Renten breit gestreut auf verschiedenartige Substanzwerte mit dem Ziel setzt, langfristig einen realen Wertzuwachs zu erzielen“. Dazu setzt Fondsmanager Markus Steinbeis auch Rohstoffe und Immobilien ein. Zu den Top Branchen gehören Öl & Gas (11 Prozent) sowie Energieversorgung (9,5 Prozent). 2010 lag die Performance bei 31,9 Prozent.

Der Klassiker Templeton Growth muss sich bewähren

Unter Beobachtung steht jetzt der Templeton Growth Euro A (941034). Grund: Der Fonds hat sich in der jüngeren Vergangenheit nur mäßig entwickelt und hat wieder einen neuen Fondsmanager (DAS INVESTMENT.com berichtete). „Den Templeton Growth werden wir uns bei der nächsten Überprüfung zum 31. März nochmals genauer ansehen und dann, je nach Entwicklung und Notwendigkeit, komplett aus unserem Fondsangebot für das Neugeschäft nehmen, eventuell wieder nach oben stufen oder weiter auf der Watchlist belassen“, sagt Thomas Bahr, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Leben. Die aktuelle Fondsliste gibt es auf der Webseite des Versicherers. Derzeit stehen 46 Fonds von 32 Kapitalanlagegesellschaften mit 18 Anlageschwerpunkten an zur Wahl.  

Mehr zum Thema
Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen Praxisnaher RatgeberWas Vermittler über Online-Marketing wissen müssen VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe