Heidelberger Leben mit drei Musterportfolios und neuem Fondsanalyse-Tool

Die drei Musterportfolios – konservativ, ausgewogen und dynamisch – die Heidelberger Leben gemeinsam mit dem Analysehaus Morningstar entwickelt hat, setzen sich ausschließlich aus den Fonds zusammen, die der Versicherer als qualitativ hochwertig einstuft. Dafür müssen die Fonds den vierteljährlichen Qualitätssicherungsprozess von Heidelberger Leben durchlaufen haben, der die Reputation, Rating, Rendite, Risiko und die Historie der Produkte untersucht.

„Die Morningstar Musterportfolios sind für unsere Vertriebspartner Vorlagen, mit denen sie für ihre Kunden ein Anlageportfolio erstellen können, das individuell auf ihr Chance-Risiko-Profil zugeschnitten ist“, erklärt Thomas Bahr, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Leben. Je nach Risikoneigung ihrer Kunden können Makler zwischen dem für risikoscheue Anleger konzipierten konservativem, dem für etwas risikofreudigere Menschen entworfenen ausgewogenen oder dem noch risikoreicheren dynamischen Portfolio wählen.

Darüber hinaus bietet Heidelberger Leben ein neues Fondsanalyse-Tool an. Ab sofort können Makler und Kunden bis zu fünf Fonds über die Webseite oder das Portal des Versicherers direkt miteinander vergleichen. So können die Anwender zum Beispiel sehen, welche Vermögensaufteilung die jeweiligen Fonds haben oder welche Anlagestile die Fondsmanager verfolgen.

Mehr zum Thema
„Eine echte Falschberatung“BU-Profi verreisst Beitrag von ZDF-WISO 400.000 Arbeitnehmer zu wenigWirtschaftsforscher wollen Rente mit 69 Nach Weggang von Maximilian BeckBasler bündelt Vertrieb