Heimliche Liebe Frontier Markets noch weitgehend unbekannt - zum Glück

Seite 2 / 2


Frontier Markets entwickeln sich gut

Überregionale Krisen, wie derzeit die Situation um die Krim, geben dem Ölpreis und dem US-Dollar tendenziell Auftrieb, der sich in positivem Rückenwind für die Frontier Markets wandeln kann. Aus folgenden drei Gründen sollten sich Frontier Markets zukünftig tendenziell positiv entwickeln:

- Bevölkerungsentwicklung
Frontier Markets zeichnen sich durch eine junge Bevölkerung aus, die die Grundlage für das Wachstum der heimischen Wirtschaftsentwicklung ist. Neben dem Bevölkerungswachstum sorgt eine junge, immer besser gebildete und konsumfreudigere Bevölkerung für einen Wachstumsschub.

- Bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen
Ein Maßstab der Weltbank, der so genannte Ease of Doing Business Index, misst jedes Jahr, wie unbürokratisch in bestimmten Ländern ein Aufbau eines Geschäfts ist. Am Index konnte in den vergangenen Jahren abgeleitet werden, dass die meisten FM-Länder Plätze gut gemacht haben und so wirtschaftsfreundlicher geworden sind.

– Privatisierungen
Viele dieser Staaten haben jüngst erhebliche Privatisierungen vorgenommen. Diese wirtschaftliche Liberalisierung wird zukünftig Früchte, in Form von besseren Wirtschaftsbedingungen, tragen.

Natürlich ist ein Investment in einen FM-Index oder sogar einzelne FM-Länder nicht risikolos. Vielerorts sind die politischen Lagen als instabil zu bezeichnen. Zudem ist die Intransparenz der Finanzsysteme in diesen Ländern eine Gefahr für ausländische Investoren. Rückblickend wiesen die damaligen Schwellenländer ein ähnlich bedenkliches Profil auf.

Ein Investment hätte sich für den Anleger dennoch rentiert. Beispielweise hat der Vontobel-Emerging Markets Equity seit seiner Auflage in 1992 eine Performance von plus 585 Prozent erzielt. Eine rentierliche Anlage. Am Ende des Tages gibt es nur eine wirkliche Gefahr für die Frontier Markets.

Sollte die heimliche Liebe in der breiten Öffentlichkeit bekannt werden, könnten diese die kleinen Märkte mit Geld fluten und eine gesunde Entwicklung gefährden.

Mehr zum Thema
SchwellenländerMit Exoten Gewinne einstreichen Potenzial für EntwicklungsschubAnleger müssen Grenzmärkte erst noch entdecken Entwicklungsländer – ein Geheimtipp unter Investoren