John Bennett

John Bennett

Henderson benennt Gartmore-Fonds um

Die Investmentgesellschaft Henderson, die Gartmore samt allen Fonds und vielen Fondsmanagern übernommen und unter anderem den Gartmore European Absolute Return in Henderson European Absolute Return umbenannt hat, ändert nun zum zweiten Mal den Fondsnamen. Der von John Bennett gemanagte Fonds soll nun Henderson European Equity Long-Short Fund heißen. Das berichtet die britische Finanzagentur Citywire.

Der ehemalige Gartmore-Starmanager John Bennett, der zusammen mit seinen Fonds zu Henderson wechselte, ändert auch die Anlagestrategie des Fonds. Laut Citywire will er das Portfolio, das bisher 50 bis 70 Titeln enthielt, auf 45 bis 50 Aktien verkleinern. Darüber hinaus will sich Bennett vermehrt auf liquide Aktien mittelständischer Unternehmen und Großkonzerne konzentrieren.

Darüber hinaus erhöht Bennett leicht das Risiko-Profil des Fonds. Die Long-Positionen dürfen jedoch nach wie vor maximal 75 Prozent netto betragen.

Nach Angaben von Henderson legte der Fonds im Jahr 2011 um knapp einen Prozent zu.

Mehr zum Thema