Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Henderson: China-Fonds für das Jahr der Ratte

//
Die britische Fondsgesellschaft Henderson Global Investors bietet einen neuen China-Aktienfonds an, mit dem Anleger auch von fallenden Kursen profitieren können. Der neue Henderson Horizon China (WKN: A0M7WU) setzt dazu neben traditionellen Aktieninvestments auch sogenannte Contracts for Difference (CFDs) ein, um auch auf Bärenstimmung an den chinesischen Börsen wetten zu können. Hintergrund: CFDs zählen zu Derivaten und bilden die Performance von Basiswerten ab. Dabei kann mit einem Hebel auf steigende und fallende Kurse gesetzt werden.

Fondsmanager Andrew Mattock investiert von Singapur aus in 20 bis 25 Aktien aus China, Hongkong und Taiwan. Trotz des sehr konzentrierten Portfolios soll kein Einzeltitel mehr als 4 bis 5 Prozent des Fondsvermögens ausmachen.

Mattock managt bei Henderson auch einen Single-Hedge-Fonds: Der Asia Pacific Absolute Return Fund setzt wie der neue Investmentfonds sowohl auf steigende als auch fallende Kurse. Anlageregion des Hedge-Fonds ist der gesamte asiatisch-pazifische Raum.

Der Ausgabeaufschlag des Fonds liegt bei 5 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,2 Prozent. Außerdem wird eine 10-prozentige Erfolgsgebühr auf den Teil der Fondsrendite erhoben, der über der Entwicklung des MSCI Golden Dragon Index liegt. Dazu muss der Fondswert einen neuen Rekord erreicht haben.

Mehr zum Thema
nach oben