Dividenden-Entwicklung nach Regionen und global Foto: Alle Grafiken: Henderson Global Investors

Henderson Global Dividend Index

Die weltweite Dividenden-Entwicklung in 5 Grafiken

Die weltweiten Dividendenzahlungen verringerten sich im 3. Quartal um 4 Prozent auf 281,7 Milliarden US-Dollar. Das waren 11,9 Milliarden US-Dollar weniger als im Vorjahr. Das berichtet Henderson Global Investors.

Als Gründe für den weltweiten Rückgang der Ausschüttungen nennt Henderson die niedrigere Sonderdividenden und ein schwächeres Dividendenwachstum in den USA. Außerdem liegen laut Henderson die drei Staaten mit einem üblicherweise starken 3. Dividenden-Quartal - Großbritannien, Australien und China - hinter den anderen Regionen zurück.

Dividenden-Index auf dem Stand von Mitte 2014

Der von Henderson errechnete Dividendenindex Henderson Global Dividend Index (HGDI) fiel auf 159,4 und kehrte damit zurück auf den Stand von Mitte 2014. Der Index misst die Fortschritte, die globale Unternehmen dabei machen, den Anlegern auf ihr Kapital einen laufenden Ertrag zu zahlen. Das Jahr 2009 – Indexwert 100 – dient als Basisjahr. Berechnet wird der Index, der auch für einzelne Regionen, Branchen und Sektoren ausgewiesen werden kann, auf US-Dollarbasis.

In den USA fielen die Dividendenzahlungen auf 100,4 Milliarden Dollar. Das bedeutet ein Minus von 7 Prozent. Hauptgrund für den Rückgang waren laut Henderson niedrigere Sonderdividenden.

Mehr zum Thema
Neues Gütesiegel für AktienDas sind Deutschlands Top-Dividendenzahler Grafik des TagesAmüsante Dividenden-Infografik von der DWS Warren BuffettDas sind die Top-Dividendenwerte des Star-Investors