Stephen Thariyan, Manager des neuen Henderson High-Yield Fonds

Stephen Thariyan, Manager des neuen Henderson High-Yield Fonds

Henderson legt Europa-Hochzins-Fonds auf

//
Henderson Global Investors legt einen neuen High-Yield-Fonds auf. Er trägt den Namen Henderson Horizon Euro High Yield Bond (WKN: A1J4LU). Das 15-köpfige Team um Fondsmanager Stephen Thariyan kauft europäische Unternehmensanleihen mit Speculative-Grade (also mit einem Rating von BB oder niedriger). Mindestens 70 Prozent des Fondsvermögens werden in Unternehmensanleihen in den Euro- oder Pfund-Raum liegen.

Fondsmanager Stephen Thariyan über europäische Hochzins-Anleihen: „Unserer Ansicht nach werden Investoren bei den sehr niedrigen Renditen vieler Investment-Grade-Bonds nicht mehr adäquat für das eingegangene Risiko entschädigt. Dazu kommt, dass die Ausfallraten im Hochzins-Segment voraussichtlich relativ gering bleiben werden. Für nächstes Jahr rechnen wir mit Ausfallraten von 3 Prozent.“

2007 kam Stephen Thariyan von der Londoner Renten-Boutique Rogge Global Partners zu Henderson. Dort managt er momentan Fondsvolumina in Höhe von 10 Milliarden Euro. Der Henderson Horizon Euro High Yield Bond Fund ist sein zweiter Fonds mit europäischen Unternehmensanleihen.

Henderson kündigte bereits im September 2012 an, sich künftig vermehrt in Unternehmensanleihen betätigen zu wollen. Dafür warb man Rob Orman von der Royal Bank of Scotland und Pieter Staelens von James Caird ab. Das Duo sucht nun für den Fonds Unternehmen im High-Yield-Bereich mit niedriger Ausfallwahrscheinlichkeit.


Mehr zum Thema
„Wir müssen von einer Anleihe absolut überzeugt sein“
J.P.Morgan startet High-Yield-Anleihefonds
Zwei neue AGI-Fonds: Deutsche Aktienperlen und europäische High-Yield-Unternehmensanleihen
nach oben