LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
, in FondsLesedauer: 7 Minuten

Hendrik Leber im Exklusiv-Interview „Als das Wort ‚Fondsdiebstahl‘ fiel, ging mir das an die Substanz“

Acatis-Gründer Hendrik Leber spricht über die Zukunft seines Unternehmens nach der Trennung von Gané und seine persönlichen Pläne für die kommenden Jahre
Acatis-Gründer Hendrik Leber spricht über die Zukunft seines Unternehmens nach der Trennung von Gané und seine persönlichen Pläne für die kommenden Jahre | Foto: Anna Mutter

Es ist ein sonniger Donnerstagnachmittag in Frankfurt am Main. Hendrik Leber, Gründer und Chef von Acatis, empfängt in seinem Büro. Der 67-Jährige wirkt entspannt, trotz der turbulenten Monate, die hinter ihm liegen. Die Trennung von Gané, dem langjährigen Partner und Erfolgsgaranten, hat die Branche aufgewühlt. Doch Leber blickt nach vorne – mit einer Mischung aus Optimismus und Selbstreflexion.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.

Tipps der Redaktion