Andreas Fink

Andreas Fink

Herzversagen: BVI trauert um Andreas Fink

Andreas Fink starb am vergangenen Samstag an Herzversagen. Er hinterlässt seine Frau und drei Töchter.

„Andreas Fink hat über ein Jahrzehnt lang Großes für den BVI geleistet“, so der Verband in einer Mitteilung. Als gefragter Pressesprecher des Verbands, als engagierte Führungskraft in der Geschäftsstelle und wichtiger Ansprechpartner der Verbandsgremien habe er sich in höchstem Maße um die Außenwirkung und die Weiterentwicklung der deutschen Investmentfondsbranche verdient gemacht.

Fink hat an den Universitäten Mainz und Köln Wirtschaftswissenschaften studiert. Nach verschiedenen Stationen in der Finanzbranche kam er 1999 zum Bundesverband Investment und Asset Management (BVI), wo er zuletzt als Direktor und Leiter der Kommunikationsabteilung, tätig war.

Mehr zum Thema