Aktualisiert am 29.01.2020 - 09:02 UhrLesedauer: 1 Minute

Hesse Newman startet grünen Immobilienfonds

Siemens-Zentrale Düsseldorf (Modell)
Siemens-Zentrale Düsseldorf (Modell)

Das Bürohaus mit gut 10.000 Quadratmetern Nutzfläche wird nach dem EU-Standard Green Building gebaut, der Höchstwerte für den Energieverbrauch vorschreibt und so bestimmte Anforderungen an Wärmedämmung, Licht- und Belüftungskonzept und die Baumarterialien stellt.

Das Gebäude ist für zehn Jahre an Siemens vermietet; der Mietvertrag beinhaltet zudem drei Verlängerungsoptionen um jeweils fünf Jahre. Der Hesse Newman Green Building soll bis 2022 laufen und anfänglich 6 Prozent jährlich ausschütten. Insgesamt sollen die Rückfüsse sich auf 178 Prozent des Kapitals summieren.

Rund die Hälfte des Fondsvolumens von knapp 46 Millionen Euro will Hesse Newman als Eigenkapital bei Anlegern einsammeln, 50 Prozent werden fremdfinanziert. Die Mindestanlage liegt bei 10.000 Euro plus 5 Prozent Ausgabeaufschlag.

Mehr zum Thema