HHVM kriegt grünes Etikett

//
Der Hamburger Vermögensverwalter erzielt 2010 die Kompensation von 14 Tonnen Kohlendioxid und ist damit komplett klimaneutral. Die CO2-Emissionen werden unter anderem durch Unterstützung des Klimaschutzprojekts „Hiriya“ in Israel zu 100 Prozent kompensiert. Das UN-Klimaschutzprojekt entspricht den strengen Anforderungen der Voluntary Carbon Association und schützt neben dem Klima nachhaltig die Umwelt.

Cleantech Magazin

Cleantech Magazin
Aktuelle Ausgabe
Solarenergie: Die neusten Technologien und die besten Investments

>> jetzt neu: zum Blättern

>> zum klassischen PDF

>> kostenlos abonnieren

„Sowohl der Strom- als auch der Gasverbrauch für Heizung sowie die Geschäftsreisen und unsere Firmenfahrzeuge sind in die Berechnung des CO2-Verbrauchs mit eingeflossen“, erläutert HHVM-Geschäftsführer Jan-Philipp Heinz. „Dies ist nicht nur ein oberflächlicher Trend, sondern wird von vermögenden Privatkunden und Stiftungen immer öfter als Gütesiegel der Nachhaltigkeit verlangt.“

Klimainvest formuliert unter anderem für Unternehmen und Veranstaltungen maßgeschneiderte Konzepte mit dem Ziel, die CO2-Emissionen zu senken und so die Erderwärmung zu begrenzen.

Mehr zum Thema
Roundtable Finanzberatung: „Umsatz auch in der Baisse“
nach oben