Die Internetkriminalität stellt für viele Betriebe eine Existenzbedrohung dar und ist ein bitterer Beigeschmack unserer vernetzten Welt (Foto: Fotolia)

Die Internetkriminalität stellt für viele Betriebe eine Existenzbedrohung dar und ist ein bitterer Beigeschmack unserer vernetzten Welt (Foto: Fotolia)

Hilfe bei Hacker-Angriffen

Cyber-Police zum Schutz vor Folgen der Internetkriminalität

//
Die Württembergische Versicherung bringt eine Cyber-Versicherung auf den Markt, die vor der heimtückischen Seite des weltweiten Netzes schützten soll. Zielgruppe des Produkts sind kleine und mittelständische Betriebe.

Die neue Versicherung greift, wenn Kriminelle versuchen sich per Internet Zugang zu den Netzwerken von Unternehmen zu verschaffen, vertrauliche Daten zu stehlen oder den Betriebslauf zu stören. Zu den Leistungen zählen unter anderem eine spezielle Hotline sowie der Einsatz von qualifizierten IT-Technikern.

Der Versicherungsschutz umfasst zudem Ansprüche Dritter und deren Abwehr bei Verletzungen des Datenschutzes, der Vertraulichkeit und des Persönlichkeitsrechts. Außerdem beinhaltet er Eigenschäden infolge von Datenwiederherstellung und Ertragsausfall sowie Kosten für kriminologische Untersuchungen,  die Sicherung der Reputation und die Krisenkommunikation.

Die Württembergische Versicherung ist Teil der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe.

Mehr zum Thema
Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften„Garantien führen nicht zwingend zu Sicherheit“ HochwasserschutzAufklärungskampagnen wirkungslos Gerald MützelPolicenwerk Assekuradeure ernennt Geschäftsführer