LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in FinanzberatungLesedauer: 4 Minuten

Honorarberater auf dem Weg zur Regulierung: „Gemeinsames Vorgehen gegen Widerstände einer starken Lobby“

Seite 2 / 2

Niklas: Konstruktiv. Wir stehen kontinuierlich im Dialog, so auch jetzt im Vorfeld des Honorarberatergipfels. Herr Rauch wird als Referent auf unserer Veranstaltung zum Thema „Betriebswirtschaftliche Basiskalkulation für Honorarberater“ vortragen. Umgekehrt ist auch stets ein Vertreter unserer BundesInitiative bei den Veranstaltungen des BVDH vor Ort. Wer erlebt hat und versteht, wie mächtig die Interessenverbände der Vermittler sind, der weiß, dass ein gemeinsames Vorgehen aller Honorarberater unerlässlich ist. Das muss aber keinesfalls in einer einzigen Institution erfolgen. Es gibt ja auch nicht nur einen Banken- oder Versicherungsverband, oder? Die konzertierte Förderung der Honorarberatung durch mehrere Experten ist sinnvoll und zielführend.

DAS INVESTMENT.com: Sie haben kürzlich eine markenrechtliche Verankerung Ihrer Initiative erreicht. Was bringt das für Vorteile?

Niklas
: Wir haben die Bundesinitiative der Honorarberater in den vergangenen Jahren bundesweit positioniert und einen Schutz der bereits erreichten Ziele für sinnvoll erachtet. In einem rasch wachsenden Markt innerhalb einer Marktwirtschaft ist angemessene Vorsicht stets ein guter Ratgeber. Viel wichtiger für uns ist nun aber der Blick nach vorne, wie es mit der Honorarberatung in Deutschland vorangeht, insbesondere noch in dieser Legislaturperiode. Der Honorarberatergipfel wird azu brandaktuelle Informationen liefern.

Mehr Informationen: zur Agenda des Honorarberatergipfels

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion