Davor Horvat, Vorstand von Honorarfinanz. Der Karlsruher Finanzdienstleisters will über eine Partnerplattform neue Berater ins Boot holen. | © Honorarfinanz Foto: Honorarfinanz

Honorarfinanz

Neues Partnerportal für Honorar-Anlageberater gestartet

Finanzdienstleister Honorarfinanz startet ein eigenes Partnerportal. Über die Internetseite Honorarberater-werden.com will das Karlsruher Unternehmen über Honorarberatung informieren und neue Anlageberater unter sein Haftungsdach holen.

Honorarfinanz ist Knotenpunkt eines bundesweiten Verbunds von selbstständigen Honorarberatern, die unter der KWG-Lizenz des Unternehmens tätig werden können. Der Honorarberatungs-Spezialist bietet einen einheitlichen Beratungsprozess und selbst zusammengestellte Indexfonds-basierte Portfolios zur Weitervermittlung an.

Mit dem jetzt gestarteten Partnerportal will das Unternehmen seinen Kundenkreis erweitern. Honorarfinanz verspricht Hilfe zum Umstieg in die Honorarberatung und beim Aufbau des neuen Geschäftsmodells. Neben Unterstützung bei Marketing und Neukundengewinnung übernimmt Honorarfinanz für angebundene Berater auch die Haftung im Wertpapiergeschäft. Wichtige Bedingung:  Die Partner sollten bereit sein, sich von der Provisionswelt zu trennen und nur noch gegen Honorar zu arbeiten.

Honorarfinanz hat nach eigenen Angaben vor allen Dingen Investmentberater aus dem Banken-Umfeld und Finanzberater im Visier. Interessenten können einen zweitägigen Schnupper-Workshop durchlaufen.

Mehr zum Thema
MaklerverträgeDafür kann ein Vermittler Servicegebühren in Rechnung stellenBVI-Rechtsexpertin„Bei Provisionen macht Mifid II freien Vermittlern keine Vorgaben“Sparkassenpräsident Helmut Schleweis„Provisionsbasierte Beratung muss möglich bleiben“