Lesedauer: 1 Minute

HSBC: Bunte Mischung mit Steuerkick

HSBC: Bunte Mischung mit Steuerkick
HSBC Global Asset Management kommt ein halbes Jahr vor Einführung der Abgeltungssteuer mit einem neuen Fonds an den deutschen Markt: Der HSBC Trinkaus Multi-Asset-Plus (WKN: A0NJ2Z) ist komplett auf die neue Steuer hin ausgerichtet. Die jährliche Zielrendite des Fonds nach Kosten liegt bei 6 Prozent.

„Nach momentaner deutscher Gesetzgebung entstehen für deutsche Privatanleger keine ausschüttungsgleichen Erträge“, erklärt Fondsmanager Carsten Kotas. „So kommt es zu keiner Besteuerung laufender Erträge.“ Fondsanteile, die noch in diesem Jahr gekauft werden, können nach einer Haltefrist von mindestens einem Jahr steuerfrei veräußert werden.

Kotas setzt auf ein Mischportfolio verschiedener Anlageklassen. Zurzeit machen europäische Staatsanleihen mehr als die Hälfte des Fonds aus (55 Prozent). Den Rest verteilt der Fondsmanager auf Hedge-Dachfonds (15 Prozent), Rohstoffe (14), Aktieninvestments (10) und Immobilien (6).

Bei der Aufteilung des Portfolios richtet sich Kotas nach einem quantitativen Modell. „Wir wollen so das Risiko des Anlegers minimieren, Geld zu verlieren“, erklärt der Fondsmanager. „Anlagen in riskante Anlageklassen erfolgen dann, wenn wir eine höhere Rendite als die Geldmarktverzinsung erwarten und das Potenzial für negative Überraschungen vergleichsweise niedrig erscheint.“

Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu 5 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 1,4 Prozent.
Mehr zum Thema