HSBC: Die Bären sind da

//
HSBC Global Asset Management hat für ihren neuen Russland-Aktienfonds die Vertriebszulassung in Deutschland erhalten: Der Russia Equity (WKN: A0M9CK) setzt auf bis zu 40 Schwergewichte der russischen Wirtschaft. Dazu zählt beispielsweise der russische Riese Gazprom. „Zusätzlich zur Energiebranche entwickelt sich aber auch der Sektor Industriemetalle und die Stahlindustrie gut“, erklärt Fondsmanager Douglas Helfer.

Außerdem setzt Helfer auf einen steigenden Konsum: „Die russische Inlandsnachfrage steht erst am Anfang des Booms und birgt noch viel Potenzial.“ Daher schätzt er auch Banken sowie Mobilfunk- und Telekommunikationsfirmen als „attraktiv“ ein.

Der Ausgabeaufschlag des Fonds beträgt bis zu 5,54 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,75 Prozent.

Mehr zum Thema