Babak Kiani

Babak Kiani

HSBC mit neuem globalen Long-Short-Fonds

Der Fondsmanager Babak Kiani hat mit der Umbenennung das Konzept auf einen globalen Länderrotationsansatz umgestellt. Das Anlageuniversum bilden die einzelnen Länder des MSCI-World-Total-Return-Index.

Im Gegensatz zum anderen Rotationsfonds der Gesellschaft – dem HSBC Trinkaus Sector Rotation -, der ein reines Long-Only-Konzept verfolgt, wird der neue HSBC Trinkaus Global Country Rotation als Long-Short-Produkt geführt. Damit kann der Fondsmanager sowohl auf steigende als auch auf fallende Märkte setzen.

Die Anlageentscheidungen werden mithilfe von Trendidentifikation sowie von vorab definierten Kauf- und Verkaufsregeln getroffen. „Weil deutliche Abwärtsbewegungen in der Regel deutlich schneller vonstattengehen als vergleichbare Aufwärtsbewegungen, greifen die Verkaufsregeln bereits bei Vorliegen vordefinierter Warnsignale“, so Kiani. Ein Kaufsignal werde hingegen nur dann ausgelöst, wenn ausreichende Sicherheit über einen positiven Trend besteht. Hierfür müssen verschiedene Bedingungen gleichzeitig erfüllt sein.

Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 1,25 Prozent. Zusätzlich fällt eine erfolgsabhängige Vergütung von 20 Prozent auf die Outperformance gegenüber dem Vergleichsindex MSCI-World-Total-Return-Index (in Euro) an.

Mehr zum Thema
Fondskonzept holt HSBC ins Boot Unternehmensporträt: HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH HSBC mit neuem Absolute Return Fonds