Johannes Hirsch

Johannes Hirsch

„Ibex und Mibtel entwickelten sich besser als der Dax“

//
DAS INVESTMENT.com: Der Dax hat die 9.000-Marke geknackt. Was bedeutet das?

Johannes Hirsch: Wir haben eine runde Zahl erreicht. Mehr sollte da nicht hineingedeutet werden.

DAS INVESTMENT.com: Technischer Effekt oder substantiell?

Hirsch: Die runde Zahl ist ein technischer Effekt, der damit erreichte Dax-Rekord ist substantiell.

DAS INVESTMENT.com: Inwiefern? Worauf basiert diese Performance aktuell?

Hirsch: Hier ist das Datum des Erreichens der 9.000 Punkte interessant, da es mit einem niedrigeren ifo-Index einherging. Fundamentale Aspekte im Sinne toller Konjunkturaussichten können es also nicht so richtig sein. Vielmehr geht es um Nachholbedarf bei der zu niedrigen Bewertung der Anlageklasse Aktien: Wenn Anleihen und Pfandbriefe mit zirka zwei Prozent rentieren, bedeutet das eine Bewertung vom zirka 50-fachen des jährlichen Ertrags. Wenn Immobilien in Hamburg, München & Co zirka 3 Prozent Mietrendite abwerfen, bedeutet das eine Bewertung vom zirka 30-fachen des jährlichen Ertrags. Wenn Aktien noch nicht einmal mit dem 15-fachen des jährlichen Ertrags bewertet sind, sind sie schlicht günstig im Vergleich zu anderen Anlageklassen.

DAS INVESTMENT.com: Was können wir vom Dax noch bis Jahresende erwarten?

Hirsch: Eine Prognose für einen Zeitraum von zwei Monaten geben wir nicht. Tendenziell lässt die relativ niedrige Bewertung noch weitaus höhere Kurse zu, selbst bei einer Verdopplung des jetzigen Niveaus wäre ceteris paribus die Bewertung noch immer niedrig. Nach Erreichen der runden Zahl und des charttechnischen rechnerischen Kursziels wäre eine Reaktion jedoch alles andere als überraschend.

DAS INVESTMENT.com: Wie steht Dax im Vergleich zur europäischen Wirtschaft da?

Hirsch: Der Dax ist auf historischem Höchstkurs, die europäische Wirtschaft befindet sich zu großen Teilen in einer Rezession. Das ist jedoch kein Widerspruch, da viele Dax-Unternehmen weltweit tätig sind und somit auch außerhalb Europas (insbesondere hat China große Bedeutung gewonnen). Da viele Dax-Aktien von US-Anlegern gekauft wurden, spielt die dortige Geldpolitik auch für deutsche Aktien eine große Rolle. Globalisierung geht eben über Europa hinaus.

DAS INVESTMENT.com: Welche Rolle spielen Dax-Werte in europäischen Aktienfonds: Aktuell und voraussichtlich in 2014?

Hirsch: Wir als Deutsche sehen den Dax, erst recht natürlich bei dieser 9.000-Zahl. Zuletzt haben sich jedoch der spanische Ibex und italienische Mibtel besser entwickelt als der deutsche Dax. Darin kommt ein Nachlassen der Eurokrise zum Ausdruck. Da insbesondere bei einer großen Koalition in Deutschland  - also mit der freigiebigeren SPD statt der restriktiveren FDP - weitere Unterstützung der sogenannten Krisenländer zu erwarten ist, sollte dieser Trend weiter anhalten, auch in 2014.

Mehr zum Thema
Dax klettert über 9.000 Punkte