Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Ideal startet Pflege-Rente für Jüngere

//
Der Superia PflegeSchutz bietet lebenslangen Versicherungsschutz und umfasst die gleichen Leistungen wie die Ideal PflegeRente. Das Produkt bietet generell Schutz bei Pflegestufe III und zahlt im Leistungsfall 100 Prozent der vereinbarten Pflegerente. Zusätzlich kann die Absicherung der Pflegestufen I und II vereinbart werden. Auch Demenzerkrankungen sind mitversichert.

Die Höhe der Pflegerenten in den Pflegestufen I und II sind frei wählbar. Im Leistungsfall sind im Gegensatz zu vielen Pflegetagegeldversicherungen keine Beiträge mehr zu zahlen. Die Höhe der Pflegerente in der Pflegestufe III kann zwischen 250 und 4.000 Euro vereinbart werden. In den Pflegestufen I und II ist eine Absicherung in Ein-Euro-Schritten möglich.

Der Versicherungsschutz gilt weltweit. Sollte sich die gesetzliche Definition der Pflegebedürftigkeit ändern, kann der Kunde seinen Vertrag ohne erneute Gesundheitsprüfung umstellen lassen. Zu Vertragsbeginn und auch während der Laufzeit können Kunden flexibel darüber entscheiden, wie sie ihre Beiträge zahlen möchten. Der Abschluss der Versicherung ist als Kombination aus Einmalzahlung und laufendem Beitrag möglich.

Es besteht auch die Möglichkeit, Kapital aus dem Vertrag zu entnehmen. Diese Option kann in Anspruch genommen werden, sofern der Vertrag per Einmalbeitrag oder mit einem kombinierten Beitrag abgeschlossen wurde.

Mehr zum Thema
Versicherungen für spezielle Zielgruppen: 50 plus und Senioren
Zusammenarbeit: Ideal vertreibt Pflegeversicherung über Zurich
nach oben