Jugendliche beim Einkaufen in Saarbrücken: Laut Ifo-Institut hat sich vor allem im Einzelhandel das Geschäftsklima gebessert. | © Imago / Ralph Peters Foto: Imago / Ralph Peters

Ifo-Geschäftsklimaindex

Konjunkturaussichten hellen sich weiter auf

//

Deutschlands Wirtschaft setzt sich der Erholungskurs weiter fort. Das teilt das Ifo-Institut mit und verweist auf den aktuellsten Ifo-Geschäftsklimaindex. Dieser gibt die Stimmung unter deutschen Unternehmen wieder und kletterte im Juli von 86,3 auf 90,5 Punkte. Dies ist der dritte Anstieg in Folge. Für die kommenden Monate geben sich die Unternehmen vorsichtig optimistisch, wie das Institut mitteilt.

Auf Sektorebene zeigt sich jeweils ein ähnliches Bild: So hat sich der Geschäftsklimaindex im verarbeitenden Gewerbe erneut deutlich verbessert. Die aktuelle Lage schätzen Unternehmen aus dieser Branche nicht mehr ganz so schlecht wie in den vergangenen Monaten ein, für die kommenden Monate erwarten sie bessere Geschäfte. Die Kapazitätsauslastung legte von 70,4 auf 74,9 Prozent zu und bleibt derzeit noch weit hinter dem langfristigen Durchschnitt von 83,5 Prozent zurück.

Für den Dienstleistungssektor meldet das Ifo-Institut, dass Branchenteilnehmer merklich zufriedener mit der aktuellen Geschäftslage sind und sich auch die Erwartungen für die kommenden Monate verbessert haben. Insgesamt seien die Wete wieder im positiven Bereich angekommen.

Im Handel setzte sich die Aufwärtsbewegung ebenfalls fort, wobei die Einschätzungen für die aktuelle und kommende Geschäftslage deutlich nach oben korrigiert wurde. Das gilt laut Ifo-Institut besonders für den Einzelhandel.

Für das Bauhauptgewerbe melden die Konjunkturforscher ebenfalls eine Verbesserung der Erwartungen, die weniger pessimistisch als bisher ausfielen.

Caption

Mehr zum Thema
Candriam-Analysten erwarten V-förmige ErholungDiese Branchen treiben jetzt den MarktFlossbach von Storch zum 130-Milliarden-PaketStaaten und Notenbanken gehen aufs GanzeInvestmentchef der Bethmann BankDie Konjunktur-Erholung braucht Zeit