Investitionsobjekt des neuen ILG-Fonds: Der Shopping Center in Langenhagen/Hannover

Investitionsobjekt des neuen ILG-Fonds: Der Shopping Center in Langenhagen/Hannover

ILG bringt Handelsimmobilienfonds

//
Das Münchner Emissionshaus setzt die Reihe seiner Beteiligungen an Einzelhandelsimmobilien fort. Investitionsobjekt des ILG Fonds Nr. 40 ist der Neubau des City Center Langenhagen, einem Vorort von Hannover.

Beim ILG Fonds handelt es sich um einen sogenannten Alt-Fonds. Das Emissionshaus hatte den Fonds in der Übergangsphase zum neuen Kapitalanlagegesetzbuch bei der Bafin beantragt und bewilligt bekommen. Insofern gilt für ihn noch das Regelwerk von vor der AIFM-Richtlinie.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt rund 74,5 Millionen Euro, davon sollen 40 Millionen Euro Eigenkapital eingesammelt werden. Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Dafür sollen sie jährlich eine Rendite von 6 Prozent ausgeschüttet bekommen. Die Teilausschüttungen erfolgen monatlich. Die Laufzeit soll voraussichtlich bis 2033 gehen.

Mehr zum Thema
Wölbern Invest ist pleiteBerenberg schließt Immobilien-FondsOffene Immobilienfonds in der Abwicklung: Jetzt schlägt die Steuerkeule zu