Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD): Das Ministerium meldete Zuwachs bei Riester-Verträgen im 4. Quartal 2015. Foto: Getty Images

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD): Das Ministerium meldete Zuwachs bei Riester-Verträgen im 4. Quartal 2015. Foto: Getty Images

Im 4. Quartal 2015

Arbeitsministerium meldet Run auf Riester-Verträge

//

Nachdem die Anzahl der Riester-Verträge in den ersten drei Quartalen 2015 abnahm, schlossen die Deutschen im 4. Quartal netto knapp 110.000 Verträge an. Damit stieg die Gesamtzahl der Riester-Policen auf 16,5 Millionen. Das meldet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Besonders stark nahm dabei die Anzahl der Wohnriester-Verträge zu: Insgesamt schlossen die Deutschen im 4. Quartal vergangenen Jahres 45.000 solcher Verträge ab. Bei den Riester-Rentenversicherungen betrug der Netto-Zuwachs 36.000 Verträge. Hinzu kamen 27.000 neu abgeschlossene Riester-Fondssparpläne. 

Anders sah es bei den Riester-Banksparplänen aus: Hier lösten Verbraucher unterm Strich 2.000 Verträge auf. 

Mehr zum Thema
Höhere Rentenbeiträge
So viel könnte die geplante Renten-Reform die Deutschen kosten
Horst Seehofer
CSU-Chef macht Wahlkampf mit Riester-Rente
Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute
„Riester-Rente nicht schlechtreden!“
nach oben